Radio Schweden

Spiegel der Woche 21. Und 22. Januar 2006

Militärfusion angedacht

Oberbefehlshaber Håkan Syrén will noch mehr sparen. „Interoperabilität” heisst das neue Zauberwort, wenn die schwedischen Streitkräfte künftig mit jenen anderer Länder zusammenarbeiten sollen. Gemeinsame Betätigungsfelder könnten die Überwachung des Luftraumes sowie Minenräumung sein. Der Vorschlag zur neuen Auf- und Ausgabenteilung ist ein Abschied vom traditionellen Militär.

Kritisiertes Manöver
Ins Schussfeld der Kritik ist eine schwedisch-russische Militärübung gekommen. Partner der schwedischen Streitkräfte in dem Manöver ist ein russischer Verband, der sich in Tschetschenien durch besonders hartes Durchgreifen einen Namen gemacht hat.

Illegaler Dorschfang belastet Hersteller

So sehr sich Schweden um den Dorsch in der Ostsee sorgt - was mit dem Dorsch in der Barentssee passiert, hat bisher niemanden richtig gekümmert. Doch ungeheure Mengen Dorsch werden in der Barentssee illegal gefischt und landen schliesslich auch in schwedischen Kühlregalen.

UN-Kritik an medizinischer Versorgung
Sami, Asylbewerber und psychisch kranke Menschen erhalten in Schweden nicht die medizinische Versorgung, auf die sie ein Anrecht haben. Zu diesem Ergebnis kommt Paul Hunt, Uno-Sonderberichterstatter für das Recht auf Gesundheit, nachdem er die schwedischen Verhältnisse untersucht hat.

Kulturvermittlung belohnt
Die frühere Kulturjournalistin und schwedische PEN-Präsidentin, Monica Nagler-Wittgenstein, hat das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse erhalten. Damit wird sie für ihren Einsatz geehrt, deutschsprachige Literatur und Kultur in Schweden bekannter zu machen.

Sportler ausgezeichnet

Anja Pärson und Tony Rickardsson sind die Sportler des Jahres. Bei der Gala im Stockholmer Globen wurden die Skiläuferin und der Speedwayfahrer für ihre herausragenden Leistungen im vergangen Jahr ausgezeichnet.

Zwangsheirat verbieten
Der Aufsehen erregende Fehmemord an Fadime Sahindal, einer jungen Kurdin, vor vier Jahren, rüttelte Behörden und Justiz auf. Doch noch immer wird zu wenig gegen Unterdrückung und Mord im Namen der Familienehre getan. Schwedens einzige Polizeiexpertin auf diesem Gebiet fordert nun ein schärferes Gesetz gegen Zwangsehen.

Östen Warnerbring tot

Der beliebte schwedische Schlagersänger feierte vor allem in den 1960er und 1970er Jahren Erfolge. 1967 vertrat er Schweden beim Eurovisions Schlagerfestival in Wien mit dem Titel „Som en dröm”.

Änderungen vorbehalten

Redaktion/Moderation: Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".