Hoffnung auf Durchbruch beim Kampf gegen Parkinson

Schwedische Forscher stehen möglicherweise vor einem Durchbruch bei der Behandlung der Parkinson-Krankheit. Zwei Professoren des Karolinska-Instituts in Stockholm gaben bekannt, dass sie das Gen isoliert haben, das die Dopamin produzierenden Nervenzellen des Gehirns steuert. Dopamin ist eine Signalsubstanz, die Befehle der Motorik weiterleitet. Die Parkinson-Krankheit entsteht, wenn Dopaminzellen absterben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".