Tsunami-Betroffene berichten

Rund 10 000 Schweden, die von der thailändischen Tsunami-Katastrophe betroffen sind, sollen in einer wissenschaftlichen Studie über ihre Erfahrungen berichten. Das Zentrum für Katastrophenpsychiatrie an der Universität Uppsala gab eine entsprechende Enquête in Auftrag. Die Teilnehmer sollen unter anderem Auskunft darüber geben, welche Hilfe sie am Unglücksort erhielten und wie sie das Erlebte verarbeitet haben. Die Ergebnisse der Studie sollen später der Regierung zur Verfügung gestellt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".