Rechnungshof kritisiert Integrationsausschuss

Der schwedische Rechnungshof hat die Vergabe staatlicher Fördergelder durch den Integrationsausschuss kritisiert. In einem Bericht heisst es, zwar sei zu begrüssen, dass Bemühungen gegen die Diskriminierung von Einwanderern finanziell belohnt würden. Die Eingliederungs-Behörde habe aber nicht deutlich gemacht, welche antirassistischen Projekte förderungswürdig seien. Die Mitarbeiter der Behörde müssten diese Kriterien selbst beurteilen. Das führe in einzelnen Fällen dazu, dass durch falsche Entscheidungen Steuergelder verschwendet würden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".