Massnahmen gegen Jugendkriminalität

Die bürgerliche Opposition hat für den Fall eines Wahlsiegs im September eine Verschärfung des Jugendstrafrechts angekündigt. Das teilten Sprecher der vier Parteien in Stockholm mit. Demzufolge sollen auch in solchen Straftaten ermittelt werden, bei denen die Täter aufgrund ihres Alters noch nicht strafmündig sind. In diesen Fällen könnten die Eltern zu Schadenersatzforderungen herangezogen werden. Zudem kündigten die bürgerlichen Parteien an, den Opfer- und Zeugenschutz zu verbessern.