Trunkenheit Ursache für Frachterunglück

Für das Frachterunglück in der Nacht zum Mittwoch ist der Kapitän verantwortlich. Wie die Nachrichtenagentur TT meldet, ordnete die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft an. Ein Alkoholtest direkt nach dem Unglück hatte 1,02 Promille im Blut des Kapitäns nachgewiesen. Die Grenze für Trunkenheit im Schiffsverkehr liegt in Schweden bei 1,0 Promille. Der unter der Flagge von Antigua fahrende Frachter mit 33.000 Tonnen Düngemittel an Bord lief nahe Ystad an der südschwedischen Küste auf. Frühestens am Samstag soll mit den Bergungsarbeiten begonnen werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista