Mysteriöse Spur im Fall Palme

Im Mordfall Olof Palme gibt es eine neue Spur. Laut Angaben des Schwedischen Rundfunks werden ballistische Tests mit einem Revolverlauf durchgeführt. Der Lauf soll sich seit geraumer Zeit in Besitz der Polizei befunden haben. Die Proben sollen belegen, ob mit dieser Waffe der schwedische Ministerpräsident am 28. Februar 1986 erschossen wurde. Von der Tatwaffe fehlte bisher jede Spur. Die ballistischen Tests werden in der Kriminalistischen Versuchsanstalt in Linköping durchgeführt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".