Pfefferspray bei Auslandseinsätzen

Schwedens Soldaten dürfen künftig bei Einsätzen im Ausland Pfefferspray einsetzen. Wie die Nachrichtenagentur TT meldet, gilt die neue Regelung vom kommenden Herbst an für die schwedischen Truppen in Afghanistan, Liberia sowie im Kosovo. Nach Auffassung des Verteidigungsministeriums in Stockholm ist Pfefferspray ein geeignetes Mittel, um gegen Zivilisten vorzugehen. In Kampfhandlungen ist es allerdings untersagt, da Pfefferspray als chemische Waffe gilt. Bei Aufruhren oder ungenehmigten Demonstrationen dürfen Schwedens Soldaten bislang entweder Schlagstöcke einsetzen oder Warnschüsse abgeben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".