Mehr Geld für die Alten

Insgesamt 180 Millionen Euro extra sollen jährlich in die Altenpflege fliessen. Darauf einigten sich die Sozialdemokraten gemeinsam mit ihren stillen Partnern, Grüne und Linkspartei. Demnach soll ein Grossteil der veranschlagten Summe auf die Pflege von Schwerstkranken verwendet werden. Rund  26 Millionen Euro will die Regierung in den Ausbau von Altenwohnungen investieren. Nach wie vor bekämen zu wenige Bedürftige einen Platz in einem Altenheim, begründete die Ministerin für Altenpflege, Ylva Johansson, den Beschluss.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".