Mildes Urteil nach Sex mit 13-Jähriger

Ein 22-jähriger Mann, der Sex mit einer 13-Jährigen gehabt hatte, ist vom Oberlandesgericht Svea in zweiter Instanz vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden. Das Gericht verurteilte ihn stattdessen wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen. Das Gericht sprach von einem sexuellen Verhältnis in gegenseitigem Einvernehmen und bezog sich dabei auf zwei wegweisende Urteile von Monatsbeginn, bei denen der Oberste Gerichtshof das neue Sexualstrafgesetz überraschend milde ausgelegt hatte. Das neue Sexualstrafgesetz  gilt seit April 2005. Es schliesst aus, dass Kinder, die jünger als 15 Jahre sind, dem Sexualakt zustimmen können.    

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".