Urteil: Kein Ehrenmord

Im Fall eines vermeintlichen Mordes im Namen der Familienehre ist heute das Urteil gefällt worden. Das Amtsgericht Kalmar sprach den 18-jährigen Hauptangeklagten des Mordes an seinem Bruder für schuldig und verurteilte ihn zu vier Jahren Jugendhaft. Die beiden mitangeklagten Eltern wurden hingegen freigesprochen. Nach Ansicht des Gerichts konnte nicht nachgewiesen werden, dass die gesamte Familie den 20-jährigen Sohn aufgrund dessen westlichen Lebensstils umgebracht hatte. Die Staatsanwaltschaft hingegen hatte der Einwandererfamilie ein so genanntes Ehrenmotiv unterstellt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".