Israel „verwundert“ über Schwedens Verhalten

Der Rückzug schwedischer Soldaten von einer gemeinsamen Militärübung mit Israel hat ein diplomatisches Nachspiel. Über ihren Botschafter in Stockholm drückte die israelische Regierung hat ihre „Verwunderung“ über Schwedens Verhalten aus. Das Verteidigungsministerium hatte einem Luftwaffenverband untersagt, an der Übung im Mai in Italien teilzunehmen. Zur Begründung hatte es geheissen, Schweden könne an keinem Training für friedensbewahrende Einsätze teilnehmen, wenn israelische Soldaten an dem Manöver beteiligt sind. Im Gegenzug stellte Israel nun eine schwedische Teilnahme an künftigen Friedensmissionen im Nahen Osten grundsätzlich in Frage.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".