Streit um freie Vorschulen

Bei der Diskussion der Zukunft von unabhängigen Vorschulen ist es am Freitag im schwedischen Reichstag zu teilweise hitzigen Debatten gekommen. Hintergrund ist die für die kommende Woche geplante Abstimmung über ein neues Vorschul-Gesetz. Demnach sollen die Gemeinden künftig nicht mehr das Recht haben, private Vorschulen grundsätzlich abzulehnen. Zu den Gegnern des Gesetzes gehören die regierenden Sozialdemokraten. Sie befürchten ein massives Ansteigen der Zahl religiös ausgerichteter Vorschulen und eine Indoktrinierung bereits im Kleinkindalter. Gleichwohl wird mit einer knappen Mehrheit für das neue Gesetz gerechnet.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".