Gemeinden haben starke Wirtschaftslage

Den schwedischen Gemeinden geht es finanziell so gut wie lange nicht mehr. 2005 verzeichneten sie zusammen einen Überschuss von umgerechnet etwa 1,4 Milliarden Euro, zeigt ein vorläufiger Jahresabschluss. Das ist zirka eine Milliarde Euro mehr als im Vorjahr. Nach Auskunft der Organisation „Schwedens Kommunen und Verwaltungsregionen“ ist die Verbesserung auf effizientere Arbeit Steuererhöhungen und höhere staatliche Zuschüsse zurückzuführen. Die schwedischen Gemeinden sind unter anderem verantwortlich für Kindergärten, Schulen, und Altenpflege.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista