Perssons Baustelle in Sörmland

Persson lässt Staatsanwaltschaft gewähren

Ministerpräsident Göran Persson hat sich erstmals zu den gegen ihn laufenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen geäussert. Ihm wird vorgeworfen, bei seinem Hausbau in Sörmland gegen den Arbeitnehmerschutz verstossen zu haben. Dazu sagte Persson, offenbar fehle ihm die Kompetenz in Sachen Baurecht. Es sei nun an der Staatsanwaltschaft zu entscheiden, wie schwer sein vergehen ist, meinte Persson. Sollte es zu einer Anklage gegen ihn kommen, droht dem Ministerpräsidenten eine Geldstrafe.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".