Externfinanzierung bedroht freie Forschung

Die freie Forschung an Schwedens Universitäten ist ernsthaft bedroht. Dieser Auffassung ist eine grosse Zahl der vom Schwedischen Rundfunk befragten Professoren. Hintergrund ist die zunehmend externe Finanzierung von Forschungsprojekten. Von den insgesamt 2100 Befragten gaben sechzig Prozent an, für die eigene Forschung jetzt weniger Zeit als noch vor fünf Jahren zu haben. Stattdessen müsse viel Zeit in die Beschaffung von Geldern investiert werden. Die Hälfte der Wissenschaftler empfindet sich bei der Wahl der Forschungsthemen sowie bei der Auswertung von Analysen als politisch gegängelt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".