Gemässigte Töne von Hamas-Minister

Die radikale Hamas-Bewegung schliesst nach den Worten ihres Regierungsmitgliedes Atef Adwan ein friedliches Zusammenleben mit Israel nicht mehr aus. Bei seinem Schwedenbesuch sagte der für Flüchtlinge zuständige Minister auf Fragen von Journalisten, die Hamas hasse Blutvergiessen und sei für Frieden. Juden, Christen und Muslime könnten in Zukunft in Palästina zusammenleben wie in alten Zeiten. Man müsse jetzt nach vorn schauen und nicht zurück. Adwan kündigte an, dass er mit seinem schwedischen Visum in den nächsten Wochen auch andere EU-Länder besuchen will. Einzelheiten seiner Reisepläne teilte er nicht mit.   

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".