Rechtsextremismus lockt Frauen

Rechtsextremistische Gruppierungen werden zunehmend attraktiv für Frauen. Dies belegt eine Untersuchung der antifaschistischen Zeitschrift „Expo“. Demnach stehen Frauen mittlerweile für ein Fünftel der Mitglieder dieser Gruppen und Parteien. Im Zuge der Entwicklung wachse der Einfluss der Frauen, sagte „Expo“-Chefredakteur Daniel Pohl. Das gängige Bild, wonach Frauen vor allem aus Loyalität mit ihren Männern den Kontakt zur rechtsextremen Szene suchten, treffe nicht zu. Die Frauen träfen diese Entscheidung im Gegenteil bewusst und eigenständig, weil sie von den Idealen der Bewegung angezogen würden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".