Lars Danielsson nimmt eine Auszeit

Sozialdemokraten unterstützen Danielssons Time Out

Nach wachsender Kritik an seinem Verhalten hat Staatssekretär Lars Danielsson Konsequenzen gezogen. Der enge Mitarbeiter von Ministerpräsident Göran Persson hat sich entschlossen, sein Amt auf unbestimmte Zeit ruhen zu lassen. Das verkündete er am Freitag in einer Pressemitteilung. Grund für seine Entscheidung sind anhaltende Spekulationen über seinen Verbleib am 26. Dezember 2004, zum Zeitpunkt der Tsunami-Katastrophe. Dazu hatte Danielsson widersprüchliche Angaben gemacht. Seine Partei, die Sozialdemokraten, begrüsste die Entscheidung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".