„Millionenprogramm“ besser als sein Ruf

Junge Bewohner im sozialen Wohnungsbau bewerten ihre Wohnsituation positiver als bislang angenommen. Einer Untersuchung der Einwandererzeitschrift „Gringo“ und des Meinungsforschungsinstituts „United Minds“ zufolge sind die meisten der 18- bis 25-jährigen Bewohner dieser Neubausiedlungen zufrieden mit ihrem Lebensumfeld. Befragt wurden insgesamt 1.100 Jugendliche in Stockholm, Göteborg und Malmö. Schlecht bewertet wurden dagegen Politiker im Allgemeinen. In sie setzen Jugendliche aus den Trabantenstädten wenig Vertrauen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".