Rotstift bei Kirchengemeinden

Die Schwedischen Kirche hat immer weniger Mitglieder. Seit im Jahr 2000 die Trennung von protestantischer Kirche und Staat vollzogen worden ist, sinkt die Mitgliederzahl pro Jahr um ein Prozent. Die Einkünfte aus der Kirchensteuer sind seit dem teilweise um ein Viertel zurückgegangen. Viele Gemeinden sparen bei den Personalkosten und richten Teilzeitstellen ein. Die Gewerkschaft SKTF für öffentlich und privat Bedienstete bereitet sich auf Verhandlungen vor, und die Finanzabteilung der Schwedischen Kirche warnt vor Entlassungen. 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".