Bodström kritisiert deutsche Polizei

Justizminister Thomas Bodström möchte, dass sich die deutsche Polizei während der Fussballweltmeisterschaften intensiver um das Thema Menschenhandel kümmert. Bodström hat heute schwedische Polizisten getroffen, die zusammen mit deutschen Kollegen im Umfeld der WM arbeiten. Der Tageszeitung Svenska Dagbladet sagte Bodström, dass vor allem die Polizei auf Bundesebene in Deutschland mehr gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution unternehmen müsste. Keiner der schwedischen Polizisten in Deutschland, sei speziell mit diesen Aufgaben von den deutschen Behörden betraut worden, so Bodström.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".