Studenten werden Sommerpolizisten

Die Polizei der südschwedischen Provinz Schonen will erstmals Polizeianwärter und Jurastudenten als Urlaubsvertretungen einsetzen. Damit soll die Schliessung von Polizeiwachen während der Sommerferien umgangen werden. Der Leiter des Polizeidistrikt, Anders Danielsson, äusserte gegenüber dem Schwedischen Rundfunk, dass bei Gelingen des Experimentes diese Art von Sommervertretungen fortgeführt wird. Allerdings haben die Polizeischüler keine polizeiliche Verfügungsgewalt. Sie dürfen jedoch verhören und einfache Ermittlungen führen, Delikte wie Einbrüche, Diebstähle, Schadensfälle und Körperverletzungen bearbeiten. Gleichzeitig werden die diensthabenden festangestellten Polizisten im Aussendienst tätig sein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".