Mängel bei der Integrationsarbeit

Schwedische Behörden tun nicht genug für neu angekommene Einwanderer. Diese Schlussfolgerung zieht der staatliche Rechnungshof aus seiner neuen Studie. Die Integration von Immigranten in die schwedische Gesellschaft könne sich unnötig verzögern, bemängelt der Rechnungshof. Nach seinen Erkenntnissen folgt die Integrationsbehörde den Richtlinien zur Kostenerstattung an die Gemeinden, die Einwanderer aufnehmen, nicht. Und die Einwanderungsbehörde versäumt, Menschen, die neu ins Land kommen, auftragsgemäss zu informieren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".