Schwede in Syrien verhaftet - Stockholm verlangt Erklärung

Das Aussenministerium in Stockholm hat Syrien um eine Erklärung dafür ersucht, dass ein schwedischer Journalist in Damaskus inhaftiert worden ist. Der gebürtige Palästinenser war vor zehn Tagen auf dem Flughafen der syrischen Hauptstadt festgenommen worden. Nach den bisher vorliegenden Berichten wird ihm vorgeworfen, in einem Interview den syrischen Staat beleidigt zu haben. Mitarbeiter der schwedischen Botschaft in Damaskus durften den Mann bisher nicht in der Haft besuchen.    

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".