Das schwedische Militär setzt auf weibliche Offiziere

Militär öffnet Spezialeinheit für weibliche Offiziere

Das schwedische Militär hat vor, verstärkt Frauen in Spezialeinheiten einzusetzen. Künftig sollen auch weibliche Offiziere im Sonderkommando des Nachrichtendienstes SIG ausgebildet werden. In vielen Ländern, in denen die schwedischen Truppen agieren, hätten Frauen es leichter in Kontakt mit der Bevölkerung und so an wichtige Informationen zu kommen, sagte Jörgen Ericsson, Chef der militärischen Sondereinheit, der Tageszeitung „Dagens Nyheter“. Darüber hinaus wolle man die Gleichstellung von Mann und Frau auch im Militär weiter voranbringen. Momentan sind ausschliesslich männliche Rekruten in der Spezialeinheit tätig.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".