Weniger Gewalt gegen Homosexuelle

Die Anzahl der Gewaltverbrechen an Homosexuellen in Schweden hat im vergangenen Jahr deutlich abgenommen. Der Dachverband der Schwulen und Lesben meldete einen Rückgang der an Homosexuellen verübten Gewalttaten von insgesamt acht Prozent. Dennoch zeigten sich die Vertreter der Schwulen- und Lesbenvereinigung besorgt. Der Untersuchung zufolge sind 40 Prozent der Täter der gemeldeten Verbrechen minderjährig.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".