Kebnekaise: beliebtes Ziel für Bergurlauber

Radio Schweden

Spiegel der Woche
Themen am 8. und 9. Juli 2006

Politischer Machtpoker: „Almedalenwoche“ Diese Politikerrunde hat eine lange Tradition. Seit Ende der 60er Jahre treffen sich Schwedens Politiker jeden Sommer auf Gotland zum politischen Schlagabtausch. Ministerpräsident Göran Persson leitete die Politikerwoche ein und griff die bürgerlichen Parteien scharf an. Deren unsoziale politische Einstellung sei unvereinbar mit den Grundsetzen des schwedischen Wohlfahrtsstaates. 
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Politiker schreiben ab
Schwedische Politiker und Interessenorganisationen sind enger verquickt als erwartet. Broschüren von Interessensvereinigungen dienen Schwedens Politikern oft als Textvorlage. Die parlamentarischen Eingaben stammen oft wortwörtlich von Lobbyorganisationen.
Birgit Ulrich

Hamburg und die Öresundregion
Das Verhältnis zwischen Hamburg und Schweden ist hervorragend. Um die Zusammenarbeit mit der Deutschland nahen Öresundregion zu festigen, ist Hamburgs erster Bürgermeister Ole von Beust nach Skåne in Südschweden gereist. In dieser Woche hat er sich mit Politikern, Wirtschaftsgrössen und Bildungsreferenten getroffen.
Sandra Drobny

Menschenhandel: Alles im Griff
In Schweden hatte man Angst vor der Fussball-WM in Deutschland. Nicht etwa weil man um die Niederlage der eigenen Mannschaft bangte. Vielmehr fürchtete die skandinavische Nation eine unkontrollierbare Welle des Menschenhandels, die aus den osteuropäischen Ländern sowie Russland und der Ukraine über Europa hereinschwappen könnte. Ein Bericht der Internationalen Organisation für Migration  (IMO) hat die Gemüter beruhigt: Die Behörden haben alles im Griff.
Birgit Ulrich

Schwedische Bergführer ohne Schein
Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern, brauchen schwedische Bergführer keine geregelte Ausbildung. Jeder der Erfahrung im Bergsteigen hat, darf als Guide arbeiten. Der Verbraucherschutzbund schlägt mit Hinblick auf die Sommersaison Alarm.
Sandra Drobny

Göttliche Ausstellung
Stockholms Nordiska Museum stellt „Garbo’s Garbos” aus. Portraits von Greta Garbo aus ihrer privaten Fotosammlung. Die grössten Hollywoodfotografen lichteten die schwedische Schönheit ab, um ihre Filme zu vermarkten und den Mythos der unnahbaren Göttin zu nähren. 90 Fotos wurden aus Garbos Nachlass für diese Ausstellung ausgewählt.
Daniela Kasischke

Redaktion und Moderation: Bart Cornelli

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".