Schweden in den 80er Jahren weniger neutral?

Aufklärungsboote der schwedischen Marine wurden am Ende des Kalten Krieges mit US-amerikanischer Signalausrüstung bestückt. Das berichtete der frühere Mitarbeiter der Radioanstalt der Landesverteidigung, Mikael Engström, heute im schwedischen Rundfunk. Engström war zwischen 1980 und 1985 in der Behörde tätig. In dieser Zeit gehörte das Ausladen von Aufklärungsmaterial aus den USA zu seinen Aufgaben. Nach Ansicht von Forschern widerlegen die Aussagen Engströms das Bild vom neutralen Schweden. Es sei zwar bekannt gewesen, dass Schweden und die USA zusammen gearbeitet hätten. Für ein Ganzheitsbild der 70er und 80er Jahre fehlten jedoch noch viele Informationen, weshalb jedes Puzzelstück wichtig sei, so der Historiker Göran Elgemyr.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".