PTS will Roamingkosten senken

Die Aufsichtsbehörde für das Post- und Telefonwesen, PTS, hat schwedischen Mobilfunkbetreibern verordnet, ihre Preise für internationale Gespräche mit dem Funktelefon zu senken. Pro Minute sollen für die Vermittlung aus dem EU-Ausland nicht mehr als 64 Öre anfallen, umgerechnet etwa sieben Cent. Damit setzt die PTS eine Verordnung der Europäischen Union um, die die Kosten für die Einwahl in ausländische Mobilfunknetz in der EU begrenzen will. Ziel ist, dass die Kosten für das sogenannte Roaming im EU-Ausland nicht unvertretbar höher sein dürfen als im Heimatland des Nutzers.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".