Schwedische Algen sollen Krebs vorbeugen

Die in schwedischen Gewässern heimischen Rotalgen sollen helfen den Gebärmutterhalskrebs vorzubeugen. Das hat eine amerikanische Forschergruppe herausgefunden. Demnach wirken die Algeninhaltsstoffe hemmend auf das Papillomvirus HPV, das im Verdacht steht Zellveränderungen am Gebärmutterhals zu verursachen. Das Virus wird durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen und ist eine der häufigsten Geschlechtskrankheiten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".