Schwede wegen Völkerrechtsverstoss vor Gericht

Die Wiederaufnahme des Prozesses gegen den schwedischen Leginärssoldat Jackie Arklöv hat an diesem Freitag begonnen. Dem Berufssoldaten werden schwere Kriegsverbrechen während des Bosnienkrieges und der Verstoss gegen das Völkerrecht zur Last gelegt. Bereits 1995 war der Soldat zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Nach seiner Überführung nach Schweden jedoch hatten die schwedischen Behörden das Urteil aus Mangel an Beweisen zunächst fallengelassen. Einige Monate später waren weitere belastende Zeugenaussagen aufgetaucht. Daraufhin hatten die Behörden das Ermittlungsverfahren im Mai 2004 erneut aufgenommen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".