Parteien umwerben Neubürger

Im Hinblick auf die Parlamentswahlen im September bemühen sich die schwedischen Parteien vermehrt um Erstwähler. Zu dieser Gruppe gehören neben jungen Wählern auch rund 90 000 Menschen, die vor Kurzem schwedische Staatsbürger geworden sind. Die meisten von ihnen leben seit fast zehn Jahren in Schweden, verdienen aber unterdurchschnittlich. Nach Ansicht von Experten ist eine niedrigere sozioökonomische Position häufig mit geringer Wahlbeteiligung verbunden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".