Vermisste Schweden nach Tsunami aufgetaucht

Die nach dem Tsunami vor Javas Küste vermissten schwedischen Kinder sind wohlbehalten wieder aufgetaucht. Das teilte die schwedische Botschaftsvertretung mit. Gemeinsam mit ihrem Vater hatten sich die Jungen im Haus eines Bekannten in Sicherheit gebracht. Bisher sind mindestens 245 Menschen in der Flutwelle ums Leben gekommen, darunter auch ein Schwede. Einem Bericht der Tageszeitung ”Dagens Nyheter” zofolge hatte ein Seebeben der Stärke 7,2 südlich der Insel Java am Montagnachmittag den Tsunami ausgelöst. Betroffen sei vor allem die Region um den bei Rucksacktouristen beliebten Badeort Pangandarna.