Evakuierung mit Schiffen wieder möglich

Mehr als 800 Schweden sind an Bord eines norwegischen Frachters in Larnaca auf Zypern eingetroffen. Sie waren gestern in Beirut in See gestochen. Der schwedische Katastrophenschutz bringt am Vormittag rund 1 000 Schweden zum Hafen von Beirut. Die Menschen sollen im Laufe des Tages mit einem griechischen Schiff nach Zypern weitertransportiert werden, teilt das schwedische Aussenministerium mit. Gestern musste das Schiff auf Reede in internationalen Fahrwassern warten, weil Israel ihm kein freies Geleit garantiert hatte.