Frist für Waldschäden-Beseitigung läuft ab

Eineinhalb Jahre nach den Verwüstungen durch den Sturm „Gudrun“ sind noch immer nicht alle Waldschäden beseitigt. Nach Ablauf der bereits einmal verlängerten behördlichen Frist drohen den betroffenen Forstwirtschafts-Unternehmen vom ersten August an Geld- oder Haftstrafen. Der Wintersturm hatte in den südschwedischen Wäldern Millionenschäden verursacht. Die Behörden verlangen die Beseitigung der entwurzelten Bäume, weil sie Menschen gefährden können. Ausserdem soll die Ausbreitung von Schädlingen eingedämmt werden.