Überschwemmungen in Südschweden

Heftige Regenfälle haben in der Nacht  in Südschweden zu schweren Überschwemmungen geführt. Am schlimmsten betroffen war die Region um Trelleborg. Innerhalb von einundeinhalb Stunden fielen 50 Millimeter Regen pro Quadratmeter. Garagen und Keller wurden überflutet. Mehr als 14.000 Haushalte in Skåne waren zeitweilig ohne Strom. Auch  den Bauern  verursacht das Unwetter Probleme. Es bestehe die Gefahr, so ein Landwirtschaftsvertreter, dass der Regen Teile der Getreidernte zerstöre.