Cholerabakterien in der Ostsee

In Blekinge ist eine Frau nach einem Bad in der Ostsee an Cholera erkrankt. Dies ist bereits der dritte Cholera-Fall in diesem Sommer. Nach Angaben von Wissenschaftlern gibt es Cholerabakterien in fast allen Gewässern Schwedens und entlang der gesamten Küste. Die Erreger verursachten jedoch nicht die klassische Cholera, sondern eine weniger gefährliche Variante mit Entzündungen und Durchfall als Symptomen. Das Seuchenschutzinstitut empfiehlt Personene mit offenen Wunden am Körper, nicht zu baden.