Der schwedische General Ulf Henricsson (Mitte) in Sri Lanka

Schwedische Soldaten verlassen Sri Lanka

Schweden, Finnland und Dänemark ziehen sich aus der Waffenstillstands-Beobachtermission in Sri Lanka zurück. Grund dafür sind die schweren Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen in der Krisenregion, wie das Verteidigungsministerium in Stockholm mitteilte. Zudem hätten die Rebellen den Abzug der drei nordischen EU-Länder gefordert, nachdem die Europäische Union die Rebellen als Terroristen eingestuft hat. Damit gehören der skandinavischen Mission nur noch 30 Soldaten aus den Nicht-EU-Ländern Norwegen und Island an.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".