AKW Forsmark

Neue Details zu Forsmark-Störfall

Vier Wochen nach dem Störfall im Atomkraftwerk Forsmark sind neue Details bekannt geworden. Das meldet der Schwedische Rundfunk. Danach hat das Lautsprechersystem nicht funktioniert, mit dem das Personal zu einer eventuellen Evakuierung hätte aufgefordert werden können. Weder die Betreiber des AKW noch die Staatliche Kernkraftinspektion wollten dies kommentieren. Bislang werde der Störfall von der Inspektion untersucht, hiess es lediglich. Bei dem Störfall im Reaktor eins von Forsmark war am 25. Juli ein Kurzschluss aufgetreten, der das AKW für rund 20 Minuten lahm legte. Seitdem sind Forsmark sowie vier weitere AKW aus Sicherheitsgründen vom Netz genommen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".