Geplante Fischfangquoten für Schweden unannehmbar

Schweden hat die Fischerei-Politik der Europäischen Kommission kritisiert. Ernährungsministerin Ann-Christin Nykvist sagte in Stockholm, die geplante Quotenregelung für den Dorschfang in der Ostsee sei unannehmbar. Schweden werde ein totales Fangverbot verlangen, wenn die Brüsseler Kommission kein Programm vorlege, das den bedrohten Dorsch-Bestand sichern helfe. Die bisherigen Pläne sehen vor, dass die Fangquoten um 15 Prozent gesenkt werden. Die Verhandlungen der zuständigen Minister beginnen noch in dieser Woche.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".