Sorge um Spekulation mit Volvo-Aktien

Die schwedische Regierung ist über mögliche Spekulationen mit Volvo-Aktien beunruhigt. Wirtschaftsminister Thomas Östros sagte, das Unternehmen dürfe nicht Ziel kurzsichtigen Gewinnstrebens werden. Der Minister reagierte damit auf Meldungen, wonach die Risikokapital-Gesellschaft Cevian durch grössere Aktienkäufe Volvo unter ihre Kontrolle bringen will. Ministerpräsident Göran Persson schlug vor, Volvo solle statt dessen eine Aktien-Partnerschaft mit dem staatlich geführten Allgemeinen Rentenfonds eingehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".