Viel Arbeit für Gerichtsvollzieher

Die schwedischen Gerichtsvollzieher machen in diesen Tagen Überstunden. Nach der Zusammenlegung der zehn regionalen Ämter zu einer zentralen Behörde wächst die Zahl der nicht bearbeiteten Vorgänge. Weitere Verzögerungen ergeben sich aus dem Sommerurlaub der Beamten. Deshalb werden zunächst die dringendsten Forderungen abgearbeitet. Im vergangenen Jahr gab es nach Angaben der Behörde 856 000 solcher Eilverfahren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".