Festnahmen in Linköping

Die Polizei in Linköping hat drei Männer wegen grober Sachbeschädigung festgenommen. Am frühen Morgen hatten Unbekannte eine Handgranate in ein Einfamilienhaus geworfen. Ein Wohngebiet der Stadt war daraufhin evakuiert worden. Bei ihren Ermittlungen kam die Polizei auf die Spur einer weiteren Straftat, die möglicherweise mit dem Fall in Verbindung steht. Hinter dem Granatenangriff vermutet die Polizei einen Konflikt zwischen extremistischen rechten und linken Gruppierungen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".