Beitragserschleichung grösser als angenommen

Die Erschleichung von staatlichem Elterngeld hat grössere Ausmasse als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie des Instituts für arbeitsmarktpolitische Untersuchungen. So meldet sich jeder fünfte Elternteil bei der Sozialversicherungskasse über sein Kind krank und geht dennoch zur Arbeit. Dadurch erhalten Eltern widerrechtlich den doppelten Lohn. Laut Studie entstehen dem Staat dadurch jährliche Mehrkosten in Höhe von umgerechnet 69 Millionen Euro. Laut schwedischem Recht kann ein Elternteil bei seinem kranken Kind ohne Lohnabzug zu Hause bleiben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".