Koalitionsverhandlungen fortgesetzt

Die vier bürgerlichen Reichstagsparteien haben heute ihre Koalitionsverhandlungen fortgesetzt. Dabei ging es laut Teilnehmern um die Themen Arbeitsmarkt und Steuern. Zentrumsparteichefin Maud Olofsson sprach von einem engen Zeitschema. Am 16. Oktober will der designierte Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt von der Konservativen Partei seinen Haushaltsentwurf vorlegen. Bei einem Treffen der sozialdemokratischen Fraktion stellte der scheidende Ministerpräsident Göran Persson die Kompetenz der neuen Regierung in Frage. Er würde nicht allzu viel Geld auf den Bestand der Vierparteienallianz wetten, sagte Persson.