MAN zieht Angebot zurück

Der deutsche Lastwagenhersteller MAN zieht sein Übernahmeangebot an den schwedischen Konkurrenten Scania offenbar zurück. Damit macht das Unternehmen den Weg frei für eine einvernehmliche Lösung zwischen MAN, Scania und Volkswagen. Der Handel der Scania-Aktien war in Stockholm zwischenzeitlich gestoppt. Zuvor hatte Volkswagen bei MAN einen grösseren Aktienposten übernommen. VW hält somit 34 Prozent der Scania-Stimmrechte und 15 Prozent bei MAN. Der grösste schwedische Anteilseigner bei Scania, Investor, hat das Geschäft sowie die Einladung zu Fusionsgesprächen noch nicht kommentiert.