Teurere Arbeitslosenversicherung

Der Gewerkschaftsdachverband LO hat der neuen bürgerlichen Regierung vorgeworfen, sie wolle die Gewerkschaften gezielt schwächen. Diesen Vorwurf erhob der Chefökonom von LO, Dan Andersson. Finanzminister Anders Borg wies die Anschuldigung umgehend zurück. Ziel der neuen Regierung sei es, die Staatsfinanzen in Ordnung zu halten, erklärte Borg. Hintergrund ist die Ankündigung der Regierung, die Beiträge für die Arbeitslosenversicherung zu erhöhen. Gleichzeitig sollen Gewerkschafts-Mitgliedsbeiträge nicht mehr steuerlich absetzbar sein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista