Andreas Carlgren

Weiterer Minister in der Kritik

Der Skandal um einzelne Mitglieder der bürgerlichen Regierung weitet sich aus. Wie jetzt bekannt wurde, hat Umweltminister Anders Carlgren gegenüber der Reichstagsverwaltung falsche Angaben zu seinen Einkünften gemacht. Nachdem er als Abgeordneter aus dem Reichstag 1998 ausgeschieden war, bekam er ein zu hohes Übergangsgeld. Laut Medienberichten handelt es sich um umgerechnet rund 15.000 Euro. Auf diesen Fehler habe er die Verwaltung anschliessend jedoch selbst hingewiesen und die Differenz zurückgezahlt, erklärte Carlgren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".