Neue Debatte um Schwarzarbeit

Die Diskussion um die schwarz angestellten Haushaltshilfen schwedischer Minister hat ein Debatte über die Bedeutung der Schwarzarbeit in Schweden ausgelöst. Nach Berechnungen der Steuerbehörde werden jedes Jahr Arbeitseinkünfte zwischen 115 und 120 Milliarden Kronen nicht angegeben. Das sind umgerechnet bis zu 13 Milliarden Euro. Aus einer repräsentativen Befragung der Behörde geht hervor, dass 13 Prozent aller Schweden zwischen 18 und 74 Jahren schon einmal schwarz gearbeitet haben. Vor allem in der Altersgruppe der Jugendlichen nehme die Schwarzarbeit zu, sagte ein Mitarbeiter der Steuerbehörde.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".